Samstag 18. Dezember 2021
Sonntag, 19. Dezember 2021

Am vierten Adventswochenende wird auf Burg Stettenfels die Zeit zurückgedreht und die Höfe und Gewölbe sind voll von historisch gekleidetem Volk, Gauklern, Musici und Rittersleut. Ausgefallene Weihnachtsgeschenke aus alter Zeit findet man bei über 50 ausgewählten Händler- und Handwerkerständen und oftmals können dort große und kleine Besucher auch selbst handwerkliche Präsente fertigen.

Eine besondere Ausstrahlung hat der Mittelalterliche Adventsmarkt durch die unterschiedlichen Orte des Geschehens: Während im Innenhof und im Burggraben reges Markttreiben herrscht und die Düfte von heißem Met, gebrannten Mandeln und frischem Backwerk in der Luft liegen, findet man im stillen Rosengarten einen Ort von berückender Schönheit. Die prachtvollen Säle der Burg bilden für die dortigen Händler mit wertvollem Geschmeide, Glaswaren und Textilien einen würdigen Rahmen. Im Gewölbekeller werden dem Besucher vor allem die 5 großen Radleuchter in Erinnerung bleiben, im Burggraben brennt ein großes Lagerfeuer, und hinter den dicken Mauern des Sturmfederturms schmeckt ein Becher heißer Apfelsaft besonders gut. Ein besonderer Ort ist auch die Burgkapelle, wo sich Konzerte mittelalterlicher Musik und Erzähler im Rahmen des Untergruppenbacher Geschichtenzirkus abwechseln. Aber auch an vielen anderen Ecken ziehen mittelalterliche Klänge, Gaukler und ein abendliches Feuerspektakel Augen, Ohren und Lachmuskeln eines jeden Besuchers in den Bann.

Organisatorische Details (eventuell noch gültige Corona-Bestimmungen, Vorverkaufsbeginn etc.) werden noch rechtzeitig vorher hier bekannt gegeben.