Antworten auf häufige Fragen

Was ist dieses Jahr anders am Mittelalterlichen Burgfest 2021?

Wichtig und wesentlich ist für uns, daß der Kern des Mittelalterlichen Burgfests - eine quirlige, vielfältige Darstellung lebendiger mittelalterlicher Vergangenheit - auch 2021 umgesetzt werden kann. Um die 50 Handwerker, Händler, Garbräter und Schankwirte laden zum Schauen, stöbern und schnabulieren. Gaukler, Spielleute, Falkner, Scharfrichter, Feldscherer und Schaukämpfer sorgen auf freien Plätzen im Gelände mit Auftritten für Leben. Junge Maiden und Ritter können an verschiedenen Spielen und Angeboten im Geschehen mitmachen. Darstellergruppen zeigen historisches Lagerleben während der drei Veranstaltungstage. Und liebgewonnene Orte der Burg wie der Rosengarten, der Gewölbekeller oder der Arkadenhof können frei besucht werden. Was dieses Jahr nicht geht ist ein Ritterturnier, dafür ist das Gedränge an der Turnierbahn einfach zu groß.
Ansonsten erfolgen Umstellungen für Euch vor allem im Vorfeld: Die Tickets müßt Ihr im Vorverkauf erwerben, Eure Kontaktdaten hinterlegen, Impf- oder Testnachweis mitbringen. Auf dem Gelände werdet Ihr nach heutigem Stand nur am Einlass und in den Innenräumen Masken tragen müssen.
Ansonsten werdet Ihr auf dem Veranstaltungsgelände - so unsere Einschätzung - von Pandemieeinschränkungen wenig merken und das Mittelalterliche Burgfest Stettenfels 2021 kann die Reihe bis  2019 ohne einen Bruch fortsetzen.

Kann ich eine gekaufte Karte für ein anders Zeitfenster umändern lassen oder ein Ticket wieder zurückgeben?
Nein. Coronabedingt haben wir ein begrenztes Kartenkontingent und personalisierte Tickets verbunden mit einer Zahlungstransaktion, deshalb bedeutet eine Umbuchung einen erheblichen Aufwand. In unseren AGB haben wir - wie andere Veranstalter dies auch handhaben - festgelegt, daß Tickets nicht rückerstattet werden - ansonsten würden wir spätestens dann, wenn die Wettervorhersage für einen Tag Regen und für den nächsten Sonnenschein vorhersagt, ganz viele Umtauschwünsche erhalten.
Wie bei Flug- oder Bahntickets fallen Umbuchungskosten an: Der Verwaltungsaufwand für Stornierung von Tickets, Rücküberweisung von Geldern und aktualisierung des verfügbaren Kontingent, der uns vom Provider in Rechnung gestellt würde, übersteigt den Ticketpreis deutlich.

Alle Darsteller treten jedoch sowohl in den frühen, als auch in den späten Zeitfenstern aller drei Tage auf, sodaß Sie auch bei Ihrem Besuch zur sicherlich nichts verpassen werden.

Deshalb: Bitte kauft Euch die Karten erst, wenn Ihr sicher seid, daß Ihr zu diesem Zeitfenster auch Zeit und Lust habt!

 

Veranstaltungen sind nach der Corona-Verordnung Baden-Württemberg bis zur Vollauslastung zugelassen. Wieso gibt es bei Euch nur 700 Tickets pro Zeitfenster zu kaufen?

Wir wollen in erster Linie, daß alle Besucher unbeschwert und sicher feiern können. 700 Personen heißt, pro Besucher stehen 20qm Besucherfläche zur Verfügung, somit hat jeder so viel Platz wie in einer mäßig belebten Fußgängerzone. Wir möchten das Risiko einer Infektion auch für Eure Kinder, die ja noch keine Impfung haben, klein halten. Ein Burgfest mit 700 Personen auf 14.000qm Besucherfläche können wir, unter Berücksichtigung aller unserer anderen Hygienemaßnahmen, auch dann vertreten, wenn die Inzidenz Ende September wieder deutlich höher ist als zum Zeitpunkt des Vorverkaufsstarts im August.
Sollte die Inzidenz eine Woche vor der Veranstaltung weiterhin vertretbar niedrig sein, werden wir das Vorverkaufskontingent in vertretbarem Rahmen aufstocken, aber auch dann deutlich unterhalb der Vollauslastung bleiben. Ihr müßt aber auch dann die Tickets im Vorverkauf erwerben, eine Tageskasse ist nicht geplant.

 

Kann ich einen Test vor Ort machen?

Ein Testzentrum vor dem Veranstaltungseingang, für das man online Termine reservieren kann, durch einen seriösen und erfahrenen Betreiber von Testzentren ist in Planung.

 

Welche Regeln gelten für die Testpflicht bei Schülern?

Laut CoronaVO der Landesregierung gilt der Schülerausweis einer regulären Grund- oder weiterführenden Schule als Testnachweis. Alternativ gilt natürlich auch ein aktueller Testnachweis der Schule oder einer anderen Testeinrichtung

 

Welche Hygienemaßnahmen ergreift Ihr, um eine Infektion auf dem Mittelalterlichen Burgfest vorzubeugen?

Die Veranstaltung findet, abgesehen von den Toiletten und vom großen Gewölbekeller, dessen Eingänge permanent offenstehen, ausschließlich im Freien statt.

Die Besucheranzahl ist stark begrenzt, sodaß das Einhalten von Mindestabständen problemlos möglich ist.

Zwischen den Besucherzeitfenstern werden alle Kontaktflächen (z.B. Türklinken, Treppengeländer) desinfiziert. Handdesinfekionsspender finden sich am Einlass, bei allen Bewirtungsständen, vor den Toiletten, sowie bei allen Mitmachangeboten.

 

Herrscht Maskenpflicht auf dem Veranstaltungsgelände?

Die Maskenpflicht richtet sich nach der aktuell gültigen Coronaverordnung des Landes. Gemäß der 10. CoronaVO vom 16.8.2021 gilt sie derzeit im Freien überall dort, wo Mindestabstand nicht zuverlässig eingehalten werden kann. Bei uns bedeutet das konkret: Am Einlass, in den Toiletten, im Gewölbekeller und überall dort, wo es durch Hinweistafeln gekennzeichnet ist.

 

Wo können wir parken?

Besucherparkplätze befinden sich dieses Jahr (2021) auf dem Stoppelfeld direkt neben dem Gelände der Burg Stettenfels. Herzlichen Dank an das Hofgut Stettenfels für die Bereitstellung der Fläche. Die Flächen sind ausschließlich den Veranstaltungsbesuchern vorbehalten, sie vereinfachen Eure Anreise erheblich, sind allerdings leider nur bei trockener Witterung nutzbar.

Bei Nässe sind asphaltierte Parkflächen in der Gemeinde Untergruppenbach ausgeschildert. Hier gilt unser Dank der MAGNA, sowie der Gemeinde Untergruppenbach für die Bereitstellung der dieser Flächen. Der Fußweg hinauf zur Burg beträgt von diesen beiden Parkplätzen jeweils 1,8km und ist ausgeschildert.
Wir bitten um Verständnis, daß wir dieses Jahr aus Infektionsschutzgründen leider keine Shuttlebusse einsetzen.

 

Wann erhalte ich eine Ermäßigung als historisch gewandete Person?

Wir freuen uns über jede und jeden, der sich entschließt, Teil der Mittelalterlichen Inszenierung zu sein. Dabei ist es unerheblich, ob Ihr Eure Gewänder auf einem Mittelalterlichen Markt gekauft, selbst geschneidert oder vielleicht auch nur einige alte Kleidungsstücke aus dem Kleiderschrank geschickt kombiniert habt. Es sollte aber von Kopf bis Fuß stimmig sein: ein Trachtenhemd allein macht noch keine Gewandung und Arbeits- oder Armeestiefel stechen unter der schönsten Kotte hervor. Ihr braucht dabei kein authentisches Schuhwerk, schöne dezente Lederschuhe oder -sandalen reichen aus. Womit Ihr besonders punkten könnt sind die Kopfbedeckungen, denn im Mittelalter ging man fast nie unbehütet, ohne Haube, Kranz oder sonstigen Kopfputz vor die Tür.

Dürfen Hunde mit auf die Veranstaltung?

Wenn die Hunde die Veranstaltungsflächen sauber halten und angeleint sind, dürfen sie auf das Veranstaltungsgelände mitgenommen werden.

 

Weitere Fragen? Schickt uns Eure Fragen an info@mittelalterfest.net